Studien- und Ausbildungsmesse Einstieg am 15. und 16. November

Charlottenburg. Ausbildung? Studium? Oder erst mal ins Ausland? Antworten auf diese Fragen erhalten Schüler, Abiturienten, Realschüler, junge Berufstätige, Studienabbrecher, Lehrer und Eltern auf der Einstieg Berlin, die am 15. und 16. November in der Messe Berlin stattfindet.

Erwartet werden rund 280 nationale und internationale Unternehmen und Hochschulen. Mit dabei sind unter anderem die Deutsche Bahn, die Berliner Verkehrsbetriebe, die Bundesagentur für Arbeit Nürnberg, das Auswärtige Amt, die Steuerberaterkammer Berlin, die VPS Verkehrspilotenschule Berlin, Technische Universität Berlin, die Universität Potsdam, die Fachhochschule der Polizei und die Bundeswehr. Über ihre Ausbildungsangebote und dualen Studienmöglichkeiten informieren viele bekannte Firmen. Im "Dienstleister-Forum" für Hotellerie, Gastronomie, Tourismus, Freizeit-, Fitness- und Event-Industrie präsentieren sich ebenfalls Unternehmen.

Wer ein Studium plant, kann sich bei Universitäten und Hochschulen informieren.

Ergänzend gibt es im International Corner Beratung zu Sprachreisen, Au-pair und Work & Travel-Aufenthalten. Im Bühnenprogramm finden über 60 Vorträge und Talkrunden zu Ausbildungs- und Studiengängen, Arbeitsmarkttrends und Berufsbranchen statt.

Unter dem Motto "Mehr Platz für die Orientierung" gibt es auf der Studien- und Berufswahlmesse zum ersten Mal einen eigenen Orientierungsbereich mit einer eigenen Bühne. So treffen Besucher direkt im Eingangsbereich der Messehallen auf ein gebündeltes Beratungs-Know-how rund um die Studien- und Berufswahl.

Die Studien- und Ausbildungsmesse Einstieg Berlin findet am Freitag, 15., und Sonnabend, 16. November, jeweils von 9 bis 16 Uhr auf dem Messegelände unterm Funkturm statt. Der Eintritt kostet fünf Euro. Weitere Informationen finden sich unter www.einstieg.com/berlin.

Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.