Verein sucht ein neues Grundstück in Berlin

Berlin. Der 1991 gegründete Verein "Hunde für Handicaps" sucht ein neues Domizil. "Aktuell nutzen wir ein Grundstück im Ortsteil Buch, das dem Land Berlin gehört", sagt Maria Roll vom Vorstand des Vereins. Allerdings wird der Pachtvertrag immer nur kurzzeitig verlängert.

"Wir brauchen aber einen Platz, den wir langfristig nutzen können", sagt Maria Roll. Einen Ort, an dem sich behinderte und nicht behinderte Menschen mit ihren Hunden treffen und austauschen können. 70 Mitglieder engagieren sich derzeit im Verein für die Ausbildung von Behindertenbegleithunden und geben geprüfte Begleithunde ab. Außerdem unterstützt der Verein behinderte Menschen in Fragen der Hundehaltung. Gespräche mit Grundstückseigentümern blieben bislang ohne Erfolg. Wer ein mindestens 800 Quadratmeter großes Grundstück langfristig verpachten will, kann sich unter 29 49 20 00 oder per E-Mail an info@servicedogs.de melden. Das Areal sollte umzäunt sein, damit sich die Hunde, darunter viele Assistenz- und Behindertenbegleithunde, frei bewegen und miteinander spielen können. Zudem freut sich der Verein über Geldspenden für den behindertengerechten Ausbau des neuen Geländes.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.hundefuerhandicaps.de.

Helmut Herold / hh
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden