Wasserbecken am Nordbahnhof wird abgerissen

Hier entsteht ein moderner Wasserspielplatz. (Foto: Dirk Jericho)

Mitte. Noch in diesem Monat beginnt der Umbau des westlichen Planscheparks in der Invalidenstraße Ecke Eichendorffstraße. Das Planschbecken weicht einem modernen Wasserspielplatz.

In den kommenden Monaten ist der Park rund um die Plansche Baustelle. Bis Ende des Jahres wird das Areal komplett neu gestaltet. Der ganze Park wird eingezäunt und erhält an der nordwestlichen Ecke einen Eingang mit Pendeltoren. Das marode DDR-Planschbecken wird abgerissen. Auf der Fläche entsteht ein moderner Wasserspielplatz. Nach den mehrfach geänderten Plänen soll anstelle des Planschbeckens wieder eine runde Fläche entstehen. Landschaftsarchitekt Frank von Bargen hat einen modellierten Asphaltplatz entworfen, auf dem mehrere Edelstahlduschen, Wasserpumpen und drei bunte Spielfische aus Beton aufgestellt werden.

Alle Geräte funktionieren per Knopfdruck. Für ein kurzes Zeitintervall spritzt Wasser. Der Wasserspielplatz wird etwas kleiner sein als das bisherige Becken. Wie Baustadtrat Carsten Spallek (CDU) sagte, sollen in den kommenden Tagen Infoflyer zu den Planscheplänen im Wohngebiet verteilt werden.

Im kommenden Jahr können die Kinder endlich wieder mit Wasser spielen. Der Bezirk will seine Planschen zu sogenannten Wasserspielplätzen umbauen, um die bisherigen horrenden Wasserkosten zu sparen. Seit Jahren läuft das Wasser in den alten DDR-Planschen einfach in den Auslauf. Wegen der Haushaltssperre wurden im vergangenen Sommer fünf Planschen sogar abgestellt.

Für den zweiten Bauabschnitt im Planschepark am Nordbahnhof sind rund 500 000 Euro kalkuliert. Seit letztem Jahr ist bereits der östliche Parkabschnitt fertig. Hier wurde ein neuer Spielplatz mit Hängebrücken und Leuchtturmrutsche gebaut, der Bolzplatz saniert und ein neuer Weg zur Gartenstraße angelegt.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.