Zweirad-Center Stadler spendierte Fahrrad

Charlottenburg. Die Mitarbeiter des Zweirad-Centers Stadler freuten sich kürzlich über Besuch: Die neunjährige Laura kam mit einem Blumenstrauß und einem selbst gemalten Bild vorbei, auf dem "Danke!" stand.

Laura kommt aus einer schwierigen Lebenssituation und kann nicht in ihrer Familie leben. Mit sieben anderen Kindern und ihrer Erzieherin lebt sie jetzt wohlbehütet in einer Kinderwohngruppe. "Ich bin gern dort, weil die WG total cool ist", sagt sie. "Neulich beim Frühstück sagte meine Erzieherin, ich soll sie nach Charlottenburg begleiten, Stadler schenkt mir ein Fahrrad. Erst wollte ich ihr gar nicht glauben, weil Weihnachten ja schon vorbei ist, dann meinte sie aber, ob ich nicht ein Bild zum Dankeschön malen will. Dann war ich ganz aufgeregt!"

"Laura ist eines von jährlich 40 000 Kindern in Deutschland, die wegen Kindeswohlgefährdung ins Heim kommen", erklärt Christian Coenen vom Verein Dare. "Wir koordinieren und begleiten hilfsbereite Menschen, die für diese Kinder etwas Gutes tun wollen." Christian Coenen gründete 2010 den gemeinnützigen Verein, der traumatisierten und seelisch kranken Kinder hilft, ein bildungsorientiertes Leben führen zu können.

Und wie kam es zum Fahrradgeschenk für Laura? "Im Januar erfuhr ich zufällig, dass ein Kind einer Kinderwohngruppe kein Fahrrad hat und deshalb sehr traurig ist", sagt Christian Coenen . "Geld von staatlicher Seite kam nicht, also meldete ich mich kurzerhand beim Zweirad-Center Stadler. Ich kannte die Mitarbeiter bereits aus früheren Benefizveranstaltungen und wusste, auf Stadler kann ich mich total verlassen. Danke!"

Weitere Infos zum Verein gibt es unter www.verein-dare.de.

Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.