100 Tischdecken für Open-Air-Feierabendmahl in Mauergedenkstätte benötigt

Wann? 26.05.2017 19:00 Uhr

Wo? Kapelle der Versöhnung, Bernauer Str. 4, 13355 Berlin DE
Für das große Open-Air-Feierabendmahl vor der Kapelle der Versöhnung in der Mauergedenkstätte werden 100 Tischdecken benötigt. Pfarrerin Dörte Kramer und Pfarrer Thomas Jeutner bitten um Spenden für das gemeinsame Essen. (Foto: Dirk Jericho)
Berlin: Kapelle der Versöhnung |

Mitte. Einer der Höhepunkte des Deutschen Evangelischen Kirchentages, der im Lutherjahr vom 24. bis zum 28. Mai in Berlin und Wittenberg stattfindet, ist ein großer Gottesdienst unter freiem Himmel vor der Kapelle der Versöhnung im ehemaligen Grenzstreifen mit anschließendem Open-Air-Feierabendmahl.

Wo sich einst die politischen Systeme gegenüberstanden und Jahrzehnte nichts nach Versöhnung und Gottesfrieden aussah, werden am 26. Mai um 19 Uhr Menschen gemeinsam picknicken und sich begegnen. Auf den Wiesen der heutigen Mauergedenkstätte links und rechts der Kapelle der Versöhnung, die 2000 auf dem Fundament der von den DDR-Oberen für ein freies Schussfeld gesprengten Versöhnungskirche gebaut wurde, werden sich die Besucher des Evangelischen Kirchentages niederlassen, um Essen und Getränke zu teilen. Thomas Jeutner, Pfarrer der Versöhnungsgemeinde, rechnet mit mindestens 1000 Gläubigen, die zum zentralen Feierabendmahl kommen werden. Jeutner und ein Team von bisher 70 Freiwilligen der Kirchengemeinden Versöhnung und Am Weinberg organisieren das große Massenpicknick.

Etwa 80 Kirchengemeinden veranstalten am 26. Mai gemeinsame Mahlfeiern in ganz Berlin, bei denen Kirchentagsbesucher und Gastgeber zusammenkommen. Das Open-Air-Treffen im einstigen Mauerstreifen ist eine von drei Großveranstaltungen. Im Zentrum Jugend treffen sich Kinder und Jugendliche auf dem Gelände rund um das Tempodrom in Kreuzberg, Tausende Blasmusiker des Kirchentages feiern ein Abendmahl auf dem Gendarmenmarkt. Zum Picknick an der Bernauer Straße kann jeder kommen. Man kann Essen und Getränke mitbringen, muss man aber nicht. Jeutners Team packt an dem Nachmittag 100 Picknick-Kisten mit Brot, Wasser, Saft, Trauben, Käse, Gurken, Oliven und anderes, die dann verteilt werden. Die Idee ist, dass sich jeweils zehn Besucher eine gefüllte Picknickkiste teilen. Die Speisen für das zentrale Open-Air-Feierabendmahl werden von den Organisatoren des Evangelischen Kirchentages zur Verfügung gestellt.

Damit es festlicher aussieht und die Essenskisten nicht einfach auf den Rasen gestellt werden müssen, werden für das christliche Abendmahl 100 Tischdecken benötigt. Thomas Jeutner bittet die Nachbarn, Tischdecken zu spenden, „die vielleicht nicht mehr benötigt werden und ganz unten im Schrank liegen oder in Großmutters Truhe“. Wer welche hat, möchte sich bitte im Kirchenbüro der Versöhnungsgemeinde unter  463 60 34 oder per E-Mail an kirche.versoehnung@berlin.de melden. Die Tischdecken können auch im Gemeindehaus an der Bernauer Straße 111 (hinter dem Dokumentationszentrum Berliner Mauer) sowie am Besuchertresen des Dokumentationszentrums abgegeben werden. Es ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Vor dem gemeinsamen Essen hält die Bürgerrechtlerin Marianne Birthler die Predigt. Dabei geht es auch um ein Kapitel aus dem Zweiten Buch Mose aus dem Alten Testament und ein Versöhnungsmahl. Die Bühne für den großen Gottesdienst steht direkt vor der Versöhnungskapelle und ist von den Wiesen davor bestens zu sehen. Es gibt auch Livemusik der Jugendband „Klangfisch“ der Kirchengemeinde am Weinberg. Für Ältere, denen das Picknick auf der Wiese zu beschwerlich ist, werden Bänke und Tische aufgestellt. DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.