2200 Besucher kamen zur diesjährigen Berliner Freiwilligenbörse

Mitarbeiter der Berliner Woche waren vor Ort bei der Freiwilligenbörse im Roten Rathaus. (Foto: Alexander Schultze)
Berlin: Rotes Rathaus | Berlin. Am 24. April fand die 8. Berliner Freiwilligenbörse im Roten Rathaus statt. 111 Aussteller, ein neuer Rekord, präsentierten sich und ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Die Berliner Woche, seit mehr als vier Jahren wichtiges lokales Sprachrohr des Ehrenamts in der Hauptstadt, war erneut mit dabei. In den Eröffnungsreden wurde unter anderem auf die gegenwärtig sehr präsente Flüchtlingsproblematik eingegangen. Rund 2200 Besucher kamen ins Rote Rathaus und schauten, fragten, nahmen Infomaterial mit oder ließen sich auf verbindliche Zusagen zu ehrenamtlichem Engagement ein. Viele Gäste suchten gezielt nach Möglichkeiten, Flüchtlinge zu unterstützen. Mitarbeiter der Berliner Woche verteilten Zeitungen und Stoffbeutel mit dem Engagementlogo und sprachen mit Besuchern sowie Vertretern von Vereinen und Initiativen. Die Veranstalter waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden und kündigten für 2016 eine Neuauflage der Freiwilligenbörse an.


Alexander Schultze / asc
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Autoren gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
Hendrik Stein aus Weißensee | 12.05.2015 | 08:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.