Antrag einfach vergessen

Spandau. Isabel F. hat im Oktober 2015 das Studium der Kulturwissenschaft aufgenommen. Die junge Frau lebt mit ihrer Mutter in einer kleinen Wohnung in Spandau.

Seit dem Beginn des Studiums erhält Isabel BAföG. Zusätzlich beantragte sie einen Zuschuss zu den nicht gedeckten angemessenen Kosten der Unterkunft und Heizung beim Jobcenter Spandau, da ihre Mutter aktuell Arbeitslosengeld II bezieht. Trotz wiederholter Nachfrage bekam Isabel zu keiner Zeit eine aussagekräftigte Information bezüglich des Bearbeitungsstandes ihres Antrages.

Aus diesem Grund reichte die Studentin vier Monate später – also im Februar 2016 – nochmals alle geforderten Antragsunterlagen ein. Nachdem sich das Jobcenter wieder nicht rührte und der Antrag nun schon über fünf Monate lang unbearbeitet war, bat die Studentin die Kummer-Nummer der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus um Hilfe. Die Kummer-Nummer forderte das Jobcenter Spandau auf, den Sachverhalt umgehend zu prüfen. Bereits am Folgetag wurde der positive Bescheid an die Studentin versandt. Offenbar hatten die Mitarbeiter ihren Antrag einfach vergessen.

Sie haben ein Problem mit Ämtern und Behörden? Die Kummer-Nummer erreichen Sie unter 23 25 28 37 (Di 10-12 Uhr und Do 9-11 Uhr) oder E-Mail: kontakt@kummer-nummer.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.