Das Jobcenter ließ sich Zeit

Pankow. Manuel K. hat sich vor einiger Zeit selbstständig gemacht. Auch wenn sein Geschäft recht erfolgreich startete, reichen die Einkünfte derzeit noch nicht aus, um seinen Lebenshaltung finanzieren zu können.

Er bezieht daher noch Arbeitslosengeld II vom Jobcenter in Berlin Pankow. Die Anträge auf Weiterbewilligung der Leistungen stellte er bislang immer fristgerecht. Und auch dieses Mal. Doch als ihm sein neuer Bescheid auch nach Ablauf des alten Bewilligungszeitraumes noch nicht zugestellt wurde, wandte er sich hilfesuchend an die Kummer-Nummer der CDU-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin.

Die von Maik Penn, sozialpolitischer Sprecher der Unionsfraktion, betreute Kummer-Nummer setzte sich umgehend mit dem Jobcenter in Verbindung. Das Amt wurde darum gebeten, den Sachverhalt einmal zu überprüfen und Manuel K. schnellstmöglich einen aktuellen Bescheid auszustellen. Innerhalb einer Woche landete die lang ersehnte Post in seinem Briefkasten.

Sie haben ein Problem mit Ämtern und Behörden? Die Kummer-Nummer erreichen Sie unter 23 25 28 37 (Di 10-12 Uhr und Do 9-11 Uhr) oder E-Mail: kontakt@kummer-nummer.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.