Ein hilfreicher Anruf bei der Kindergeldkasse

Inge W. zog im Januar mit ihren vier Kindern aus dem Saarland nach Berlin. Nachdem sie alle mit dem Umzug einhergehenden Behördengänge erledigt hatte, dachte sie, dass die Zahlung des Kindergeldes auch reibungslos klappen würde. Doch da täuschte sie sich. Erst musste die Akte aus dem Saarland nach Berlin geschickt werden. Zahllose Anrufe und Nachfragen ergaben nichts. Im März erfuhr Inge W., dass die Akte in Berlin angekommen war. Bearbeitet war sie dann aber noch nicht. Nach mehreren Rückfragen bei der Familienkasse Berlin Nord, die alle ergebnislos verliefen, war Inge W. mit den Nerven am Ende.

In dieser Notlage nahm sie mit dem Büro des CDU-Abgeordneten Niels Korte Kontakt auf und schilderte ihr Anliegen und ihre Probleme. Unter Angabe der Kindergeldnummer und der Geburtsdaten der vier Kinder konnte das Büro der Kummer-Nummer bei der Familienkasse Berlin Nord nach dem Kindergeldantrag der Familie W. fragen.

Schon einen Tag später kam die gute Nachricht, dass die Familienkasse die Akte bearbeitet hatte. Und die Zahlung des Kindergeldes erfolgte umgehend.

Sie haben ein Problem mit Ämtern und Behörden? Die CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus und Berliner Woche helfen. Die Kummer-Nummer erreichen Sie unter 23 25 28 37 (Di und Do 14.30-16.30 Uhr) oder E-Mail: kontakt@kummer-nummer.de


/
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.