Friedensfestival auf dem Alexanderplatz

Mitte. "Du sollst nicht töten" ist der Leitsatz des Friedensfestival, das vom 14. bis 17. August auf dem Alexanderplatz stattfindet. Auf dem Programm stehen Podiumsdiskussionen, Performances und viel Musik.

Organisator ist der "Förderverein Friedensfestival Berlin", die Schirmherrschaft hat Bezirksbürgermeister Christian Hanke (SPD) übernommen. An jedem Tag steht ein Thema im Mittelpunkt. Am Donnerstag geht es um die gewaltfreie Revolution 1989, am Freitag um das UN-Millennium-Entwicklungsziel "Banning Poverty" (Armut stoppen). Sonnabend wird über Israel und Palästina gesprochen und Sonntag kommen zum Thema "Wege zum Völkerrecht" Zeitzeugen aus Korea und der Ukraine zu Wort.

Vor Ort werden auch viele Initiativen sein, die über ihre Ideen und Aktionen informieren. Das Festival läuft täglich von 12 bis 22 Uhr.

Näheres unter www.friedensfestival.org.

Susanne Schilp / susch
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.