Retzlow-Kanne zurückgekauft

Mitte. Die evangelische Kirchengemeinde St. Petri - St. Marien hat mit einer Andacht die Wiederingebrauchnahme ihrer historischen Abendmahlskanne gefeiert. "Damit ist eines unserer wertvollsten Abendmahlsgeschirre am Ursprungsort", so Superintendent Bertold Höcker. Dank Spenden der Cornelsen-Kunststiftung und der Ernst-von-Siemens Kunststiftung konnte die Kanne zurückerworben werden. "Der Rückkauf dieser historischen und unglaublich wertvollen Abendmahlskanne ist eine große Bereicherung für die Gemeinde St. Petri - St. Marien", sagte Bürgermeister Christian Hanke (SPD). Die Retzlow-Kanne wurde 1632 - mitten im 30-jährigen Krieg - von Heinrich Retzlow und seiner Frau Margarete Förster gestiftet. Heinrich Retzlow wurde vier Jahre später Bürgermeister von Berlin und hatte in schweren Zeiten zu regieren: In einer kriegsgebeutelten Stadt, in der die Pest wütete und große Teile der Bevölkerung auslöschte.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.