Tag der offenen Gesellschaft

Berlin. Die Initiative Offene Gesellschaft ruft dazu auf, den 17. Juni bundesweit als Tag der offenen Gesellschaft zu begehen.

Mit dieser Aktion soll gezeigt werden, dass es eine Mehrheit in Deutschland gibt, die für Freiheit und Demokratie, für Vielfalt und Gastfreundschaft einsteht. Das zu zeigen ist ganz einfach: Wer mitmachen möchte, stellt Tische und Stühle vor oder hinter das Haus, lädt Freunde und Nachbarn ein, um mit ihnen zu feiern und zu debattieren, was eine offene Gesellschaft ausmacht und was notwendig ist, um sie zu bewahren.



Je mehr Menschen mitmachen, umso deutlicher ist das Signal, dass es in Deutschland eine lebendige Demokratie gibt. Prominente Unterstützer der Aktion sind zum Beispiel Katja Riemann, Sarah Wiener, Eckart von Hirschhausen und Hannes Jaenicke. hh
Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.die-offene-gesellschaft.de sowie auf www.facebook.com/InitiativeOffeneGesellschaft/.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.