Wolken über dem Datschensommer

Lichtenberg. An trüben Wintertagen träumen Heinz und Andrea D., ein Rentnerehepaar aus Lichtenberg, von den Sommertagen in ihrer Datsche am Rande Berlins. Doch im Februar wurde ihnen diese Vorfreude gründlich verhagelt.

Da zogen sie ein Schreiben aus dem Briefkasten, in dem stand, dass sie ihre offenen Rundfunkbeiträge zahlen sollten. Das Ehepaar traute seinen Augen nicht. Schließlich halten sie sich ja immer nur zeitweilig in ihrer Datsche auf. Das schrieb Heinz D. auch in seiner Antwort. Doch die Nachfolgeeinrichtung der GEZ beharrte auf der Forderung. So wandte sich das Paar an die Kummer-Nummer und bat, eine flexible "Datschen"-Lösung zu finden.

Mit diesem Wunsch trat die Kummer-Nummer an die seit 2013 Beitragsservice genannte Einrichtung heran. Sie teilte umgehend mit, dass Wochenendhäuser wie andere Wohnungen anmelde- und beitragspflichtig sind. Wenn aber Heinz und Andrea D. eine Bescheinigung vorlegen, dass ihr Wochenendhaus baurechtlich nicht zur Dauernutzung geeignet ist, können sie für die Wintermonate eine saisonale Abmeldung beantragen.

Sie haben ein Problem mit Ämtern und Behörden? Die Kummer-Nummer erreichen Sie unter 23 25 28 37 (Di 10-12 Uhr und Fr 13-15 Uhr) oder E-Mail: kontakt@kummer-nummer.de.

/
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.