Auswärtserfolg in Rudow

Mitte. Drei Punkte konnte die Elf von Trainer Walid Bahdoudi am Sonntag beim TSV Rudow II in der Bezirksliga einfahren. Nachdem die Gastgeber zuvor bereits einen Pfostentreffer verzeichnet hatten, gerieten die Gäste nach 41 Minuten durch ein Tor von Sebastian Jacobs jedoch zunächst in Rückstand. Unmittelbar vor der Halbzeitpause, wurde Berolina nach einem Foulspiel
an Christoph Trappe im TSV-Strafraum ein Elfmeterpfiff durch Schiedsrichterin Frischmuth verwehrt. So musste sich Berolina bis zur 72. Minute mit dem Ausgleich gedulden. Christian-Tobias Wendler war erfolgreich. Vier Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit war es dann Sebastian Trebeß vorbehalten, das Siegtor zu erzielen.

Berolina bleibt durch den Auswärtserfolg Zweiter der Tabelle und hat außerdem den Vorsprung gegenüber Verfolger Weißenseer FC ausbauen können, weil dieser parallel zwei Punkte liegen ließ. Am nächsten Sonntag geht es für die
Mannschaft weiter mit einem Heimspiel gegen Kellerkind SSV Köpenick-Oberspree. Der Anpfiff auf dem Platz an der Kleinen Hamburger Straße erfolgt um 14.15 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.