Der erste Schritt zur Olympia-Bewerbung ist getan

Weht der olympische Geist in den 2020ern erneut durch Berlin?

Berlin. Am 31. August muss Berlin seine Antworten auf den Fragenkatalog des DOSB abgeben. Es geht um nicht weniger als die Wahl, mit welcher Stadt sich Deutschland für Olympia bewerben will.

Berlin und Hamburg haben ihr Interesse an den Olympischen Spielen bekundet. Der Deutsche Olympische Sportbund will nun bis Ende des Jahres entscheiden, mit welcher Stadt er in das Bieten um die Wettkämpfe 2024 oder 2028 einsteigen will. Die Hauptstadt versucht dabei, mit ihren vielen bereits bestehenden Sportstätten zu überzeugen. So soll eine mögliche Durchführung der Spiele auch "nur" zwei Milliarden Euro kosten. Zum Vergleich London gab 2012 über 10 Milliarden aus. Wie Berlin die Bevölkerung überzeugen will, verrät unser Sportclip.


Hauptstadtsport.TV / Gerrit Lagenstein
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.