Drei große Fußballturniere stehen im Januar an

Titelverteidiger beim Hallenturnier um den Cup 2015 in der Max-Schmeling-Halle ist der FC Viktoria 89. (Foto: JouLux)

Berlin. Während im Berliner Amateurfußball bis Mitte Februar der Punktspielbetrieb ruht, hat die Zeit der Hallenturniere bereits begonnen.

Das Turnier mit der längsten Tradition erlebt am Neujahrstag seine nunmehr 44. Auflage. Acht Landesligavereine stehen sich von 15 Uhr an in der Sporthalle Schöneberg am Sachsendamm gegenüber. Gesucht wird der Nachfolger des Adlershofer BC. Bis Redaktionsschluss hatten sich die Sportfreunde Johannisthal, der Mariendorfer SV, TuS Makkabi und Concordia Britz für die Endrunde qualifiziert. Zwei Tage später, am Sonnabend, 3. Januar, steht an gleicher Stelle die Endrunde der Bezirksliga mit acht Mannschaften auf dem Programm. Beginn ist 14 Uhr.

Als Zuschauermagnet hat sich das Hallenturnier des BFC Dynamo entwickelt. Regelmäßig mehr als 1000 Fans strömten in den vergangenen Jahren in die große Ballspielhalle im Sportforum Hohenschönhausen. Am Sonnabend, 10. Januar, ist es wieder so weit. Dann treten ab 15 Uhr diese Mannschaften in zwei Gruppen gegeneinander an: Eintracht Mahlsdorf, SV Empor, 1. FC Weißenfels (Sachsen-Anhalt), TSG Einheit Bernau, BSV Oranke, SV Blau-Gelb, TSV Lichtenberg, Berolina Stralau, Sparta Lichtenberg sowie Gastgeber BFC Dynamo.

Eine Premiere feiert derweil das Turnier der Regional- und Oberligavereine. Zwar steigt der Budenzauber um den "Cup 2015" bereits zum 37. Mal, doch erstmals wird am Sonntag, 25. Januar, auf Kunstrasen in der Max-Schmeling-Halle in Prenzlauer Berg gespielt. Titelverteidiger ist der FC Viktoria 89; ebenfalls dabei: Berliner AK, 1. FC Union U 23, Lichtenberg 47, BSV Hürtürkel, FC Hertha 03, VSG Altglienicke sowie der Sieger des Berlin-Liga-Hallenturniers. Turnierbeginn ist um 13 Uhr.


Fußball-Woche / um
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.