European Maccabi Games sind mehr als nur Sport

Berlin. Nur noch wenige Tage trennen die Hauptstadt von den European Maccabi Games. Vom 27. Juli bis zum 5. August kämpfen 2000 jüdische Sportler in etlichen Sportarten in Berlin um Gold, Silber und Bronze. Doch bei der Makkabiade geht es nicht nur um den Sport.

Die Südafrikanerin Catherine Lurie ist Produzentin des Dokumentarfilmes „Back to Berlin“. Dieser handelt von der Wiedergeburt einer Motorradreise quer durch Europa. 1931 fuhr eine Vielzahl an Juden aus dem damaligen Palästina in alle Teile des Kontinents, um die Makkabiade bekannt zu machen. 2015 wurde diese Reise neu aufgelegt mit dem Ziel Berlin. Unterwegs lernen die Protagonisten eine Menge über ihre eigene Geschichte und kommen schließlich da an, wo ihnen ganz großer Sport geboten wird. Die European Maccabi Games sind eine Art Klassentreffen von jüdischen Sportlern vom ganzen Kontinent und das ausgerechnet an dem Ort, an dem Juden 1936 von dem Olympischen ausgeschlossen wurden. Sport kann eben auch zur Versöhnung dienen.
Gerrit Lagenstein / gl


0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.