Ex-Weltmeister in der Max-Schmeling-Halle zu Gast

Sicherte sich in den vergangenen beiden Jahren den Turniersieg: die Traditionsmannschaft von Hertha BSC. (Foto: Foto: JouLux)
Fußball: Zwei große Hallenturniere stehen am 16. und 17. Januar im Blickpunkt des Sportgeschehens in Berlin. Mit einer ausverkauften Max-Schmeling-Halle wird am Sonnabend, 16. Januar, gerechnet, wenn um 12 Uhr das AOK Traditionsmasters angepfiffen wird. Titelverteidiger Hertha BSC trifft mit Spielern wie Fredi Bobic, Dariusz Wosz, Maik Franz und Sofian Chahed in der Gruppe B auf den Stadtrivalen 1. FC Union sowie auf den Sieger „Budenzauber Emsland“ – einem Turnier, an dem Anfang Januar Werder Bremen, der Hamburger SV, Twente Enschede, Borussia Dortmund, SV Meppen und der VfL Osnabrück teilnehmen.
Internationales Flair besitzt die Gruppe A. Erstmals ist es dem Veranstalter gelungen, die Traditionsmannschaft des AS Rom nach Berlin zu locken. Für die „Roma“ sollen unter anderem der frühere Leverkusener Paulo Sergio, Aldair (beide gewannen 1994 mit Brasilien den WM-Titel) sowie Simone Perrotta (Weltmeister mit Italien 2006) auflaufen. AS Rom trifft in der Vorrunde auf den 1. FC Nürnberg (u.a. mit Dieter Eckstein, Pavel Kuka, Marcus Feinbier und dem Bundesliga-Torschützenkönig der Saison 2004/05, Marek Mintal) sowie auf den Sieger des Traditionsturniers Krefeld. In Krefeld streiten Borussia Mönchengladbach, der 1. FC Köln, VfL Bochum, die Uerdinger Legenden, MSV Duisburg und Schalke 04 um die Tickets nach Berlin.

Einen Tag später, am Sonntag, dem 17. Januar, beginnt um 13 Uhr das 38. Hallenturnier der Regional- und Oberligavereine in der Max-Schmeling-Halle. Hier suchen zehn Mannschaften den Nachfolger von Titelverteidiger SV Lichtenberg 47.
Gruppe A: Berliner AK, FC Hertha 03, Lichtenberg 47, Hertha 06, Tennis Borussia.
Gruppe B: FC Viktoria 89, BSV Hürtürkel, 1. FC Union (U 19), Babelsberg 03 sowie der Sieger des Berlin-Liga-Turniers, der am 3. Januar ermittelt wird.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.