Franzosen sind beim Sechstagerennen die Favoriten

organ Kneisky und Vivien Brisse gehen beim 103. Berliner Sechstagerennen in Weltmeistertrikots an den Start. (Foto: Roth)

Berlin. Das nächste Sechstagerennen im Januar 2014 wirft seine Schatten voraus. Schon jetzt steht fest: In Berlin gehen amtierende Weltmeister an den Start.

Seit Monaten laufen die Vorbereitungen für das 103. Berliner Sechstagerennen (23.-28. Januar 2014) auf Hochtouren, um erneut eine Mischung aus Weltklassesport und Showprogramm präsentieren zu können. Jetzt kommt ein weiterer sportlicher Knaller hinzu. Sixdays-Sportchef Dieter Stein ist es erneut gelungen, die amtierenden Weltmeister im Zweier-Mannschaftsfahren zu verpflichten: Morgan Kneisky und Vivien Brisse aus Frankreich starten im Radsporttempel an der Landsberger Allee.

Die Franzosen waren in Berlin schon dabei und beendeten das Sechstagerennen im Januar auf dem siebten Platz. Doch jetzt kommen sie als Weltmeister. "Wir sind stolz, mit Morgan Kneisky und Vivien Brisse in diesem Jahr wieder die aktuellen Weltmeister an den Start zu bringen", freut sich Dieter Stein, der mit weiteren Topstars der Szene in Gesprächen ist. "Es ist immer etwas ganz Besonderes, wenn in Berlin die Fahrer in den Regenbogentrikots antreten. Und es sorgt für Spannung in den Wettkämpfen, denn Weltmeister sind immer für den Sieg gut."

Das fachkundige Berliner Publikum erinnert sich noch sehr gut an den letzten Auftritt eines Weltmeister-Paares im Velodrom. 2012 boten die australischen Titelträger Leigh Howard und Cameron Meyer den Zuschauern erst packende Rennen und gewannen dann in einem Herzschlag-Finale vor der hochkarätigen Konkurrenz.

Karten für das 103. Berliner Sechstagerennen gibt es unter 44 30 44 30 oder www.gegenbauer-ticketservice.de.

Jürgen Möller / jm
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.