Kundenzentrum der Bäderbetriebe zieht auf die Fischerinsel

Letzte Arbeiten: Der Empfangstresen im neuen BBB-Kundenzentrum steht. Am 1. März ist Eröffnung. (Foto: Dirk Jericho)
Berlin: Schwimmhalle Fischerinsel |

Mitte. Am 1. März wird in der Schwimmhalle Fischerinsel das neue Kundenzentrum der Berliner Bäderbetriebe (BBB) eröffnet.

Der Empfangstresen steht bereits. Handwerker installieren derzeit die Büroausstattung. Ab 1. März finden Kunden der Bäderbetriebe im neuen BBB-Servicepunkt in der Stadtmitte Ansprechpartner rund um das Thema Schwimmen. Bisher mussten die Kunden in das Bäderbüro am Sachsendamm in Schöneberg fahren, wenn sie zum Beispiel Jahreskarten abonnieren, Plätze in Schwimmkursen oder der Schwimmschule buchen oder sonst etwas mit den Bäderexperten klären wollten. Das neue Kundenzentrum ist auch Anlaufpunkt für Leute, die sich beschweren möchten oder das persönliche Gespräch suchen. „Unser Kundenbüro in der Verwaltung am Sachsendamm war den meisten Leuten nicht bekannt“, so Bäder-Sprecher Matthias Oloew. Die Bäderbetriebe suchen schon seit einigen Jahren nach einem neuen Standort. Für die Schwimmhalle Fischerinsel sprachen die zentrale Lage und die gute Verkehrsanbindung. In den umgebauten Räumen war früher ein Sonnenstudio, das schon vor längerer Zeit ausgezogen ist.

Im Zuge des Umbaus zum Kundenbüro wurde auch ein barrierefreie Zugang zur Schwimmhalle gebaut. Inklusive der neuen Rampe haben die Bäderbetriebe 400 000 Euro investiert. Das neue Kundenzentrum soll montags bis freitags zu normalen Büro-Öffnungszeiten besetzt sein. Genaue konnte Oloew noch nicht nennen. Insgesamt vier Mitarbeiter werden im Büro, das sich zwischen dem Kassentresen und Schwimmhalleneingang befindet, arbeiten. Die 1979 eröffnete Schwimmhalle Fischerinsel wurde 2008 und 2009 für 2,4 Millionen Euro komplett saniert. Zwölf Monate lang musste das beliebte Bad dafür geschlossen werden. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.