Niederlage spät abgewendet

Mitte. Durch ein spätes Tor von Jannik Diekmann in der 88. Spielminute hat Berolina Mitte eine Niederlage beim SC Staaken II gerade noch so abwenden können. Steven Buchweiz hatte die vom Trainergespann Walid Bahdoudi/Steve Ledwig betreuten Gäste nach 16 Minuten zunächst in Führung gebracht, bevor Lars Kobus (30.) und Marvin Kubens (37.) die Partie noch vor dem Halbzeitpfiff zugunsten der Randberliner drehten.

Die Punkteteilung in Staaken bedeutet einen Rückschlag für Berolina Mitte im Aufstiegsrennen, da Verfolger Weißenseer FC parallel 3:0 gegen den TSV Rudow II gewann. Berolinas Vorsprung auf Nichtaufstiegsplatz drei schmolz damit auf zwei Punkte. Diesen Vorsprung gilt es am nächsten Sonntag mindestens zu verteidigen,
wenn nicht sogar wieder auszubauen. Dann nämlich gastiert ebenjener Weißenseer FC in der Kleinen Hamburger Straße. Der Anstoß dieser Partie erfolgt um 14.15 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.