Ringer gewinnen Zukunftspreis

Berlin: Rotes Rathaus | Tegel. Die Ringer vom VfL Tegel haben am Freitag, 29. Januar den Zukunftspreis des Berliner Sports 2015 gewonnen. Im Wappensaal des Roten Rathauses durfte das VfL-Ehrenmitglied Gerhard Schlickeiser für das Projekt „Ringen und Raufen an Grundschulen“ nicht nur den Siegerpokal, sondern auch einen Scheck in Höhe von 7500 Euro in Empfang nehmen. Die Jury hatte die Projekte nach ihrem Beitrag zur Sportentwicklung, ihrer Nachhaltigkeit und Originalität, des personellen und zeitlichen Einsatzes sowie der Kommunikations- und Öffentlichkeitswirkung bewertet. Außerdem waren die allgemeine Arbeit im Klub, die Mitgliederzahl und deren Entwicklung, die finanzielle Ausstattung des Vereins und die Teilnahmen an anderen Wettbewerben in das Gesamturteil mit eingeflossen. Insgesamt hatten sich in diesem Jahr 60 Vereine mit ihren Projekten an diesem Wettbewerb beteiligt. min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.