Weltelite kommt wieder in die Waldbühne

Das Berliner Team Ilka Semmler und Katrin Holtwick. (Foto: Wecker)

Westend. "Ich plädiere dafür, das Turnier erneut in der Waldbühne durchzuführen", sagte im vorigen Jahr der Präsident des Deutschen Volleyballverbandes, Werner von Moltke, nachdem die Waldbühne erstmals Station im Turnierplan FIVB Beachvolleyball World Tour wurde. Nun ist es wieder so weit.

Vom 6. bis zum 11. August werden die besten Beachvolleyball-Teams der Welt beim mit 440 000 US-Dollar dotierten Berlin smart Grand Slam um den Turniersieg kämpfen. Am Dienstag, 6. August, beginnt das Turnier mit den Qualifikationskämpfen der Männer. Mittwoch, 7. August, folgen die Kämpfe der Frauen. Die Halbfinal- und Finalspiele der Männer werden am Sonnabend, 10. August, ab 12 Uhr ausgetragen, das Endspiel findet um 18.30 Uhr statt. Die Frauen küren ihre Sieger am Sonntag, 11. August, um 15.30 Uhr, die Halbfinals beginnen um 10.30 Uhr.

Die beiden Berlinerinnen Ilka Semmler und Katrin Holtwick, die beim Seaside Beach Club Essen spielen, freuen sich auf das Turnier in ihrer Heimatstatt: "Der Berlin smart Grand Slam ist unser Heimturnier. Es ist sehr schön, dass wir hier unsere Freunde und Familie bei uns haben. Im letzten Jahr hat es leider knapp nicht für eine Medaille gereicht, aber 2013 wollen wir gerne noch mehr. Wir liebäugeln da schon mit einer Halbfinalteilnahme." Im vorigen Jahr mussten sich beide im kleinen Finale um Platz drei den Italienerinnen Greta Cicolari und Marta Menegatti geschlagen geben. Bei den Olympischen Spielen belegten sie Platz 9 und sie sind die amtierenden Deutschen Meister. Bei den Männern ist Olympiasieger Julius Brink mit seinem neuen Partner Sebastian Fuchs zu erleben.

Für das Turnier werden 420 Tonnen Sand in die Waldbühne gebracht und noch einmal 1500 Tonnen Sand zu den anderen Spielfeldern vor dem Olympiastadion.

Um die sportlichen Wettkämpfe wird ein Unterhaltungsprogramm geboten. Am Freitagabend wird ab 20.15 Uhr in einer Freiluftvorführung der Film "Hai-Alarm am Müggelsee" gezeigt. Vor dem Spiel um Platz 3 im kleinen Finale der Männer am Sonnabend ab 16 Uhr stellt der Komiker Kaya Yanar Ausschnitte aus seinen Programmen vor. Um 21 Uhr beginnen "Die Atzen" ein einstündiges Konzert.

Das Turnier wird mit einer Wohltätigkeitsaktion verbunden. Ein Euro von jeder für den Sonnabend verkauften Eintrittskarte wird der Knochenmarkspenderdatei geschenkt.

Karten für die Finalkämpfe am Sonnabend und Sonntag können im Internet unter www.grandslamberlin.de erworben werden.

Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.