Abends duftende Pflanzen für den Balkon wählen

Manche Pflanzen versprühen ihren Duft nicht am Tag, sondern nachts – Liguster gehört dazu. (Foto: Andrea Warnecke)

Wer gerne die Sommerabende auf seinem Balkon verbringt, sollte hier den Liguster (Ligustrum vulgare) und das Gartengeißblatt (Lonicera caprifolium) pflanzen.

Beide haben eine besondere Eigenschaft: Sie versprühen abends und nachts ihren Duft, erläutert der Zentralverband Gartenbau in Bonn. Eigentlich richten sie ihren Duft zur dieser Tageszeit an die Nachtfalter, die sich davon anlocken lassen. Aber auch Hobbygärtner haben etwas davon, wenn sie die Pflanzen auf Balkon oder Terrasse holen.

Im Kübel verströmt die Engelstrompete (Brugmansia-Hybriden) ihren abendlichen Duft je nach Sorte mit Zitronen- oder mit Vanille-Aroma. Auch der Nachtjasmin (Cestrum nocturnum) mit seinen gelben oder weißen Röhrenblüten ist ein Duftwunder für den Kübel.

Für den Balkonkasten eignen sich die Vanilleblume (Heliotropium arborescens) mit blau-violetten Blüten oder die intensiv nach Vanille, Zimt und Nelken duftende Levkoje (Matthiola bicornis). Sie blüht rosa oder weiß und lässt sich am besten direkt in den Kasten aussäen, erläutert der Zentralverband. Nach Veilchen duftet der Goldlack (Erysimum cheiri). Wer es lieber zitronig mag, der pflanzt die Nachtkerze (Oenothera tetragona). Seine goldgelben Blüten bilden einen schönen Farbkontrast zu Salbei oder Ehrenpreis.

Pflanzen, die am Tag und in der Nacht ihren Duft versprühen, sind etwa die Taglilien (Hemerocallis) und Nelken (Dianthus) sowie die Palmlilie (Yucca filamentosa), wenn sie blüht.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.