Ausschlafen, Ostereier suchen und gemütlich frühstücken

Osterbrunch zum Fest: Ein reichhaltig gedeckter Tisch lädt zum ausgiebigen Frühstück ein. (Foto: WirthsPR)

Erst lange schlafen, dann mit den Kindern Ostereier suchen und anschließend in aller Ruhe gemütlich frühstücken.

Überraschen Sie ihre Familie am Osterwochenende doch einmal mit einem richtig ausgiebigen Frühstück - mit allem Drum und Dran! Denn was gibt es Schöneres als ein ausführliches Frühstück, das wir uns bei gutem Wetter auf der Terrasse oder dem Balkon schmecken lassen? Da fühlt man sich fast wie im Urlaub. Unser Osterfrühstück ist natürlich etwas aufwendiger als gewöhnlich und beinhaltet durchaus auch schnelle Pfannengerichte wie beispielsweise pikante Käsepfannkuchen, Lachs-Kanapees, Ostereier mit leckerem Kräuterdip und einen appetitlichen Obstteller mit würzigem Käse. Dafür bleibt mittags die Küche kalt.Für das Sonntagsfrühstück brauchen wir: Croissants, Baguette, Toastbrot, süße Brotaufstriche wie Konfitüre, Marmelade und Manuka-Honig sowie eine Auswahl vitaminreicher Früchte wie etwa Erdbeeren, Feigen, Kiwis und Trauben. Wer es gerne pikant mag, tischt Lachs und Kaviar, Brie oder Camembert, und vielleicht auch ein Gläschen Sekt auf. Hartgekochte Eier dürfen keinesfalls fehlen - schließlich ist Ostern. Dazu Kaffee, Tee sowie Fruchtsäfte und Ostern kann kommen!

Lachs-Kanapees

  • Zutaten: 4 Scheiben Toastbrot, 100 g Meerrettichquark, 200 g Räucherlachs, 1 hart gekochtes Ei, Dill, Petersilie, Ketakaviar zum Garnieren.
  • Zubereitung: Toastbrot leicht anrösten. Diagonal in Dreiecke schneiden und dick mit Meerrettich-Quark bestreichen. Das Ei in Scheiben schneiden. Die Brotdreiecke mit Räucherlachs und Eischeiben belegen. Mit Dillfähnchen, Petersilie und Ketakaviar garnieren.

Eier mit Kräuter-Dip

  • Zutaten: 4 hart gekochte Eier, 75 g Kräuter-Crème fraîche, 100 g Sahne Joghurt, Schnittlauchröllchen.
  • Zubereitung: Die hart gekochten Eier schälen und längs halbieren. Kräuter-Crème fraîche mit Joghurt cremig rühren, mit Schnittlauchröllchen bestreuen und zu den Eihälften servieren.

Camembert-Pfannkuchen

  • Zutaten: 125 g Mehl, 2 Eier, 1 Prise Salz, Pfeffer, 250 ml Vollmilch, 2 EL Sojaöl, 150 g Camembert, Petersilie.
  • Zubereitung: Mehl, Eier und Milch zu einem Pfannkuchenteig verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Camembert entrinden und in Scheiben schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und darin nacheinander vier Pfannkuchen goldgelb ausbacken. Kurz bevor ein Pfannkuchen fertig ist, einige Scheiben Camembert auflegen, die Pfanne mit einem Deckel verschließen und den Camembert leicht anschmelzen lassen. Mit etwas Petersilie bestreut servieren.

WirthsPR / WirthsPR
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden