Baumwolle schützt die Haut

In Gummihandschuhen schwitzt die Haut beim Putzen stark. Der Schweiß und das Wasser, das eindringt, weichen die Haut auf und waschen schützende Fette ab. So dringen Fremdstoffe leichter in die Haut ein und verursachen Entzündungen. Das erläutert die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) im Hamburg. Wer lange putzt, zieht daher am besten unter die Gummihandschuhe noch ein Paar aus Baumwolle. Das nimmt die Feuchtigkeit auf.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.