Bei Gewitter Bäume meiden

Wohin, wenn das Gewitter einen im Freien überrascht? Die besten Unterschlüpfe sind Senken, Hohlwege, eine Stahlbetonbrücke oder ein Felsvorsprung, erläutert der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) in Berlin. Hier geht man am besten in die Hocke. Im dichten Wald sollte mindestens drei Meter Abstand zu Baumstämmen und Astspitzen eingehalten werden. Und grundsätzlich muss man die Nähe zu Bäumen, Masten, Metallzäunen und anderen Metallkonstruktionen meiden. Der sicherste Platz ist in einem festen Gebäude, alternativ in einem geschlossenen Fahrzeug. In einem Gebäude ohne Blitzschutzsystem an den Strom- und Versorgungsleitungen dürfen Bewohner während eines Gewitters nicht duschen oder mit einem Apparat mit Kabel telefonieren. Kontakt zu Metallleitungen sollte man meiden und Elektrogeräte ausstecken.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.