Fehlstart von Silvesterraketen abbrechen

Steigen in der Silvesternacht die Raketen in die Luft, steht besser immer ein Eimer Wasser in Reichweite. Damit können Blindgänger übergossen und wirklich unschädlich gemacht werden. Auf gar keinen Fall sollten Raketen und Kracher noch einmal angezündet werden, warnt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Mainz. Bei starkem Wind oder Windböen bleiben die Raketen außerdem lieber am Boden - und zwar unangezündet.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.