Fitness-Studio muss haften

Verletzt sich ein Kunde im Fitness-Studio beim Trainieren durch ein defektes Gerät, haftet der Betreiber. Schadenersatz und Schmerzensgeld können fällig werden, denn ein Studiobetreiber hat nach einem Urteil des Landgerichts Coburg hohe Kontrollpflichten (Az.: 23 O 249/06). Der Kunde darf sich darauf verlassen, dass die Geräte in ordnungsgemäßem Zustand sind, erklärt die Versicherung ARAG.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.