Futter für Vogelspinnen

Futter für Vogelspinnen kaufen Halter am besten im Zoofachgeschäft. Gut eignet sich proteinreiches Futter wie Grillen, Schaben oder Heuschrecken. In freier Natur fressen die haarigen Achtbeiner gerne Mäuse und Jungvögel. Sie selbst zu fangen und zu verfüttern, ist aber keine gute Idee. Darauf weist Roland Zobel von der Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren hin. Bei solchen Tieren ist nicht klar, wo diese vorher waren und was sie gefressen haben. Vogelspinnen brauchen nicht besonders häufig etwas zu fressen. Ein bis zwei Fütterungen reichen pro Monat aus.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.