Gebäck mit Manuka-Honig verfeinern

Wer beim Essen auf den Cholesterinspiegel achten muss, kann beim Christstollen-Rezept die Butter durch Sonnenblumenöl ersetzen. (Foto: Wirths PR)

Gerade in der Weihnachtsbäckerei macht sich der Eigengeschmack von Honig positiv bemerkbar, dieser harmoniert sehr gut mit den verschiedensten Weihnachtsgewürzen. Besonders wertvoll ist übrigens der neuseeländische Manuka-Honig, er gibt dem Christstollen eine besondere Geschmacksnote.

Manuka-Honig zeichnet sich durch einen sehr hohen Gehalt an Methylglyoxal (MGO) aus. Durch diesen Wirkstoff ist er um ein Vielfaches antibakterieller als andere Honigsorten. Er wirkt wie ein natürliches Antibiotikum. Bienen gewinnen ihn aus dem Blütennektar des Manukastrauches. Maori, die Ureinwohner Neuseelands, nutzen traditionell die Blätter, die Rinde und den Honig des Manukastrauches als Heilmittel. Die Ursache für die extrem große antibiotische Wirkung entdeckten Wissenschaftler der TU Dresden im Jahr 2006.
  • Zutaten für Christstollen (ergibt zwei Stollen á 1 kg): 300 g Rosinen, 100 g Zitronat, 50 g Orangeat, 100 ml Rum, 800 g Weizenmehl Type 405,
2 Päckchen Hefe, 150 g Manuka Honig (MGO 100+), 2 Prisen Salz, 250 g Butter oder 200 ml Sonnenblumenöl, 250 ml Milch, 100 g gehackte Mandeln, 250 g geschmolzene Butter zum Bestreichen, Zucker, Puderzucker.

  • Zubereitung: Die Rosinen, Zitronat und Orangeat in eine Schüssel geben, den Rum darüber gießen und ausreichend lange (am besten über Nacht) durchziehen lassen. Anschließend Mehl, Hefe, Manuka-Honig, Salz, Butter und die leicht erwärmte Milch in eine Schüssel geben. Mit dem Knethaken des Rührgerätes zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Mandeln sowie die in Rum eingelegten Rosinen zugeben und vorsichtig in den Teig einarbeiten. Den Teig nochmals 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 220 Grad anheizen. Inzwischen den Teig halbieren, die Teighälften leicht ankneten, oval ausrollen, zur Mitte hin einschlagen und zu zwei Stollen formen. Die Stollen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und in den vorgeheizten Ofen schieben. Die Hitze sofort auf 190 Grad reduzieren. Die Backzeit beträgt etwa 50 Minuten. Die Stollen nach dem Backen sofort mit geschmolzener Butter bestreichen und mit reichlich Zucker bestreuen. Erst nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben. Ergibt zwei Stollen mit je 20 Scheiben.
Weitere Rezeptideen zum Weihnachtsfest auf www.weihnachtsmenue.de/.

WirthsPR / WirthsPR
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden