Geruch versöhnt Haustiere

Katzen sind sehr revierbezogen. Zieht ein neuer Hundewelpe ein, können sie aggressiv reagieren. Mit ein paar Tricks lassen sich aber beide Vierbeiner zusammen in einer Wohnung halten, erklärt der Zoologe Gerd Ludwig aus Stuttgart. Dazu wird der Hund am besten zunächst in einen separaten Raum gebracht, damit sich beide Tiere an den Geruch des anderen gewöhnen können. Praktisch ist es, Hund und Katze mit weichen Tüchern abzureiben und diese jeweils unter den Futterplatz des anderen zu legen. So bekomme der Geruch für beide eine positive Bedeutung. Treffen Hund und Katze das erste Mal zusammen, sollten die Besitzer in jedem Fall dabei sein. Der Raum muss dabei groß genug sein: So kann sich die Katze jederzeit auf einen für den Hund unerreichbaren Platz zurückziehen.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden