In guter Erinnerung

Heutzutage orientieren sich viele Fest- und Gedenktage und nicht zuletzt auch die Bräuche am Kirchenjahr. Auch, wenn bestimmte Brauchtümer nicht mehr so begangen werden wie in den letzten Jahrhunderten, so ist den Gedenktagen doch eine Sache gemein: Den Verstorbenen zu würdigen und ihm besonderen Respekt zu zollen, in Erinnerungen zu schwelgen, aber auch frohen Mutes in die Gegenwart und Zukunft zu blicken. Denn mit Gedenken müssen nicht immer Gefühle von Trauer und Verlassenheit verbunden werden, vielmehr dienen diese Zeiten dazu, mit Dankbarkeit und Freude an schöne, gemeinsame Momente mit dem lieben Verstorbenen zu denken.
interPress / iPr
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden