Keine Lust zum Spielen

Haben Eltern mal keine Lust, mit ihrem Kind zu spielen, sollten sie das ehrlich sagen. Für Kinder sei das sonst verwirrend: Denn sie spüren ja, dass die Eltern eigentlich nicht wollen, erklärt der Psychologe Hans Dusolt in der Zeitschrift "Baby und Familie". Eltern stellen die eigenen Bedürfnisse oft hinter die ihrer Kinder zurück. Damit signalisieren sie aber: Eltern sind nachrangig, Kinder gehen vor. Um das zu verhindern, sollten Erwachsene ihre eigenen Gefühle zulassen. Möchte das Kind etwas spielen, wozu die Eltern keine Lust haben, erklären sie am besten: "Ich bin jetzt müde und habe keine Lust auf ein Rollenspiel. Wir können aber später miteinander ein Buch lesen."
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.