Kiefernzapfen zum Basteln

Kiefernzapfen aus dem Wald sollten erst einmal im Haus trocknen. Erst dann sehen sie für Basteleien gut aus. Denn die Zapfen verändern je nach Feuchtigkeitsgehalt ihr Aussehen, erläutert der Bund deutscher Baumschulen (BdB) in Pinneberg. Wenn sie feucht sind, schließen sich ihre Schuppen zum Schutz vor Regen. Bei trockener Luft öffnen sie sich weit, und die Zapfen sehen wie gewohnt aus.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.