Klare Ansage statt Drohung

Eltern sprechen oft leere Drohungen aus. Halten sie die angekündigten Konsequenzen nicht ein, merken Kinder das aber ziemlich schnell. Meist hat das zur Folge, dass sie dann gar nicht mehr hören. Besser ist es, wenn Eltern schnell und direkt reagieren, heißt es in der Zeitschrift "Eltern". Matscht das Kind beispielsweise seit zehn Minuten im Essen herum, kann die Antwort lauten: "Du hast wohl keinen Hunger mehr, dann räume ich deinen Teller jetzt ab." Das ziehe besser, als zu drohen: "Wenn du jetzt nicht aufisst, fällt der Ausflug in den Zoo am Wochenende aus."


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.