Kleine Mengen einfrieren

Mehr als ein Kilo Früchte in einer Gefrierbox kann zu Problemen führen: Das Obst friert im Zweifelsfall nicht richtig durch. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn hin. Heidelbeeren, Johannisbeeren und Kirschen sind gut für das Frosten geeignet. Besonders wasserhaltige Früchte wie Weintrauben oder ganze Äpfel taugen eher weniger - sie werden beim Auftauen matschig. Beeren werden am besten auf einer flachen Unterlage vorgefroren, damit sie später nicht zusammenklumpen. Obst und Gemüse sollten vor dem Einfrieren geputzt, gewaschen und unter Umständen zerkleinert werden. Es ist sinnvoll, Gemüse zusätzlich zu blanchieren. So bleibt die Farbe erhalten und der Verderb wird gebremst. Sommergemüse wie Bohnen, Fenchel oder Sellerie hält sich in der Tiefkühltruhe etwa sechs bis zwölf Monate.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden