Kleingelderlaubt

Was viele Bundesbürger nicht wissen: Für den täglichen Einkauf können Münzen nicht in beliebigen Mengen verwendet werden. Denn niemand ist verpflichtet, bei einer Zahlung mehr als 50 Münzen anzunehmen. Nur Banknoten sind Zahlungsmittel in unbegrenzter Höhe. Das gilt nicht nur für Privatpersonen, sondern auch für Geschäfte, Tankstellen oder Gaststätten. Ohne Obergrenze kann jedoch jeder Bürger seine Euro- und Eurocentmünzen bei der Deutschen Bundesbank, ihren Hauptverwaltungen und örtlichen Filialen kostenfrei in Banknoten umtauschen.
Weitere Informationen finden Verbraucher unter www.infos-finanzen.de.

dpa-Magazin / BVDB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden