Kurzlinks aufdecken

Mit Kurzlinks werden umständliche Webadressen handlich zum Teilen verkürzt. Statt unzähligen Zeichen haben sie dann noch 20 Stellen. Hinter diesen Weiterleitungsadressen von Diensten wie "tinyurl.com", "bit.ly" oder Twitters integriertem Verkürzer "t.co" können aber auch potenziell gefährliche Internetadressen lauern. Deswegen sollte man nur mit Bedacht auf sie klicken, rät die Zeitschrift „PC-Welt Tipps & Tricks“. Hilfe gibt es auf der Seite longurl.org. Hier fügt man den Kurzlink ein und erhält das Ziel angezeigt.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.