Laufwerke freigeben

Viele kleine und leichte Notebooks haben überhaupt kein optisches Laufwerk mehr. Wer trotzdem auf einen Silberling zugreifen muss, kann sich behelfen, wenn er einen PC oder ein anderes Notebook mit CD-, DVD-, oder Blu-ray-Laufwerk besitzt. Denn dieses lässt sich im LAN- oder WLAN-Netzwerk freigeben. Dazu klickt man mit der rechten Maustaste auf das Symbol des Laufwerks, wählt "Freigeben" und "Erweiterte Freigabe" aus. Dann öffnet sich ein neues Fenster, in dem man noch einmal "Erweiterte Freigabe" klickt, einen Freigabenamen für das Laufwerk einträgt und dann "Übernehmen", "Ok" und "Schließen" wählt. Beim Rechner ohne Laufwerk taucht danach unter Netzwerk oder im Netzwerk- und Freigabecenter das Laufwerk unter dem Namen auf.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.