Liebevoll verpackt

Zum Weihnachtsfest gehören selbstverständlich auch Geschenke. Sie werden meist liebevoll umhüllt. Dagegen ist nichts zu sagen. Doch müssen es unbedingt aufwendige Kunststoff- oder Lackfolien und riesige, knallige Schleifen sein? Umweltschützer raten dringend davon ab. Wer Geschenkpapier bevorzugt, sollte auf wieder verwertbares Papier achten. Es geht auch phantasievoller. Zum Beispiel lassen sich Geschenke auch mit hübschen Kalenderblättern, ausgesonderten Postern oder Collagen aus Zeitschriftenausschnitten einwickeln. Auch mit Taschen-, Geschirr- oder Wischtüchern kann man Geschenke originell verpacken. Als dekoratives Beiwerk können beispielsweise bei Herbstspaziergängen gesammelte Blütenstände, Heidekraut, bunte Blätter, Nüsse und Zapfen dienen. Sie lassen sich auch anschließend noch zu einem Arrangement in einer Vase oder Schale zusammenfügen und kommen später, so man hat, auf den Komposthaufen oder die Biotonne.
Ingrid Laue / rid
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden