Muffige Spülmaschine

Läuft die Spülmaschine immer mal wieder im 60-Grad-Programm, vermeidet das unangenehmen Geruch. Damit würden Keime und Bakterien abgetötet, erklärt das Forum Waschen. Außerdem sollte die Dosis des Reinigers stimmen und nicht zu wenig verwendet werden. Da sich Keime auch an Rückständen an Dichtungen und im Filter vermehren könnten, sollten diese Stellen regelmäßig mit Lappen und Putzmittel gesäubert werden. Lässt sich der schlechte Geruch nicht vertreiben, lohnt ein Blick auf den Abwasserschlauch. Ist er geknickt, kann sich darin zu viel Restwasser sammeln - ein Biotop für Keime. Tipps rund ums Geschirrspülen unter http://dpaq.de/Uux83.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden