Rechtsschutz absetzbar

Bei der Rechtsschutzversicherung kann der Teil der Beiträge, der auf die Arbeitsrechtsschutzversicherung entfällt, in der Einkommensteuererklärung als Werbungskosten angesetzt werden. Der Beitragsanteil muss durch eine gesonderte Bescheinigung des Versicherers nachgewiesen werden.
Ingrid Laue / rid
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden