René Koch über das Herbst-Make-up

René Koch zeigt, dass bei Frauen über 40 die neuen Smokey Eyes sehr sexy aussehen können.

Lange Zeit war für Augenlider, Wangen und Lippen wenig oder kaum Farbe angesagt. "In diesem Herbst ist alles anders, Farbe im Gesicht geradezu ein Muss", sagt Visagist René Koch.

Also, zurück zu den einst so gefeierten "Smokey Eyes". Diese kräftige Art des Schminkens ist nicht nur für junge Frauen trendy, sondern auch reiferen Ladies steht dieser Kontrast gut zu Gesicht. Lassen Sie sich dies doch einfach mal in einem Kaufhaus oder von einem Visagisten zeigen. Wichtig ist, dass der Teint dabei hell geschminkt wird. Hier empfiehlt sich Creme-Make-up in den Farben Elfenbein, Sand oder Alabaster. Mit dem feuchten Make-up-Schwämmchen dieses großzügig vom Kinn bis zur Stirn verteilen. Darüber zum Fixieren ein Hauch "Ultra Light Powder", damit die Haut unbeschadet regnerische Herbststürme übersteht. Als Kontrast dazu die dunkel umrandeten Augen in Anthrazit, Darkbraun, Aubergine oder Moosgrün. Lidstrich und Mascara sollten in Schwarz verwendet werden, so der Make-up- Profi. Um der Augenpartie noch etwas Feuer zu geben, setzen mutige und modebewusste Berlinerinnen in dieser Saison einen Touch Rouge unter die Augenbrauen. "Auf die Wangen sollte ebenfalls derselbe Rougeton appliziert werden", rät René Koch. Ein weiterer Kontrast zum hellen Teint wäre ein kräftiger Lippenstift: für Blondinen in Koralle oder Apricot, für Rothaarige in Kupfer oder Nougat, für Brünette in Pink oder Eisrosa, für Schwarzhaarige in Aubergine oder Fire Red.

Mit diesem neuen ColorStyle haben eventuelle trübe Herbst-Tage keine Chance. Es lebe die Farbe!


Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.