Reste vom Pilzgericht

Reste eines Pilzgericht können am folgenden Tag ohne Bedenken aufgewärmt werden, wenn sie zuvor schnell abgekühlt und kalt aufbewahrt worden sind. Die beste Methode zum Abkühlen ist ein Bad in Eiswasser. Darauf weist der TÜV Süd in München hin. Um beim späteren Verzehr Magenbeschwerden zu vermeiden, dürfe die Speise danach aber nicht länger als einen Tag im Kühlschrank stehen. Außerdem sollte sie beim erneuten Heißmachen einmal gut aufkochen, so dass sie im Inneren mindestens 70 Grad erreicht.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.