Rinderrouladen auf Vorrat

Bei Rinderrouladen lohnt es sich, gleich ein paar mehr als nötig zuzubereiten. So kann man aus ihnen ein leckeres Resteessen zaubern, heißt es in der Zeitschrift "Effilee". Dafür die kalte Roulade in Röllchen schneiden und die Scheiben auf ein Butterbrot legen. Die Soße erhitzen und einige Kleckse über das kalte Brot geben. Wer mag, gibt noch etwas frisch geriebenen Meerrettich hinzu. Außerdem lassen sich die übrigen Rouladen sehr gut einfrieren. mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.