Schmutziges Geschirr

Ist der Wasserenthärter der Geschirrspülmaschine zu schwach, bleibt Schmutz am Geschirr. Außerdem bilden sich Ablagerungen im Inneren der Maschine. In diesem Fall müsse zusätzlich Regeneriersalz in den Wasserbehälter gegeben und Klarspüler verwendet werden, erläutert Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel in Frankfurt. Andere Ursache kann eine zu geringe Dosierung des Spülmittels sein. Oder die Spültemperatur, etwa im Spar- oder Ökoprogramm, war zu niedrig. Wird das Öko-Programm täglich eingesetzt, empfiehlt Glassl, die Maschine grundsätzlich einmal monatlich mit einer Spültemperatur von 60 Grad laufen zu lassen, um Ablagerungen zu vermeiden.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden