Uhrenklassiker auch 2014 voll im Trend

Back to the roots – der Uhrentrend 2014 geht zurück zu klassischer Formsprache und orientiert sich an Design-Vorbildern der großen Traditionshäuser. Erfahren Sie hier, mit welcher Uhr Sie dieses Jahr Aufsehen erregen.

Es sind vor allem die Meisterstücke aus dem Hause Rolex, Omega, Breitling oder Patek Philippe, deren Formen und Funktionen Uhrmacher weltweit inspirieren. Doch was macht eine Armbanduhr zur Legende? Dieser Frage ist das Magazin von Chrono24 nachgegangen und hat die Top 10 Uhrenklassiker aller Zeiten ausfindig gemacht. Mit dabei sind der Rennfahrer-Chosmograph „Daytona“ aus dem Hause Rolex, die bereits bei mehreren Mondmissionen eingesetzte „Omega Speedmaster Professional“, die Pilotenuhr „Navitimer“ von Breitling und die zeitlose „Calatrava“ von Patek Philippe. Ebenfalls qualifizieren konnte sich die „Royal Oak“ von Audemars Piguet, die erste Stahluhr im ansonsten von Gold und Silber dominierten Luxusuhrensegment.

Seit dem Siegeszug des Smartphones ist die eigentliche Grundfunktion der Armbanduhr in den Hintergrund getreten. War sie früher als Zeitmesser unerlässlich, dient die Uhr am Handgelenk heute eher als geschmackvolles Accessoire. An Beliebtheit einbüßen musste sie deshalb nicht. Auch früher kaufte niemand eine Rolex, weil sich die Zeit auf dem formschönen Ziffernblatt besonders gut ablesen lies. Heute ist die Armbanduhr nach wie vor ein Statement bezüglich Luxus, Fashion und Lifestyle.

Wie jedes Modeaccessoire unterliegen auch Uhren dem Trend der Zeit. Wohin dieser geht, zeigt Stilikone Emmannuelle Alt. Die Chefredakteurin der Pariser Vogue setzt bei der Wahl ihrer Armbanduhr auf Klassiker wie die legendäre „Tank“ von Cartier, mit der sie sich Anfang des Jahres sehen lies. Wenig später feierte die rechteckige Luxusuhr ein Comeback. Zahlreiche Brands präsentierten ihre Version des Modells, dessen atypische Form nach einem Entwurf von Luis Cartier einst als Stilbruch empfunden wurde.

Auch an Männerarmen zeigen sich Uhren dieses Jahr klassisch zurückhaltend. Reduzierte Eleganz am Handgelenk steht vor allem bei der Generation U30 hoch im Kurs. En Vogue ist die klassische Armbanduhr der 40er Jahre: eine schnörkellose Dreizeigeruhr mit hochwertigem Lederarmband. Die schlichte Form geht auf den Klassiker „Calatrava“ zurück, eine Ikone aus dem Hause Patek Philippe, die seit 1932 in dieser zeitlosen Ästhetik gefertigt wird.


Ratgeber-Redaktion
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.