Viele Kalorien inklusive: Kausticks für Hunde

Leckerli für Herrchens Liebling: In Maßen genossen sind Kausticks und -knochen eine willkommene Abwechslung für den Hund. (Foto: Andrea Warnecke)

Ein Kauknochen hier, ein Leckerli da: Was gut für die Laune des Hundes ist, wirkt sich nicht immer positiv aufs Gewicht aus. Die Snacks haben viele Kalorien und sollten bei der täglichen Futtermenge berücksichtigt werden.

Röllchen aus geschredderter Rohhaut sind zum Beispiel äußerst proteinhaltig – und würden im Gegensatz zu den klassischen Rohhautknochen zügig verspeist, erklärt Büngener. Mehr als ein bis zwei pro Tag sollte man deshalb nicht über einen längeren Zeitraum verfüttern – oder aber die Futterration entsprechend reduzieren. Darauf weist Jochen Büngener vom Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands (ZZF) hin.

Das gleiche gilt für Kausticks, die einen Zusatznutzen versprechen: Auch sie enthalten einen Anteil Futtermittel, der bei übermäßiger Dosierung auf die Hüfte schlägt.
Bei den Sticks für gesunde Gelenke, Haut oder ein glänzendes Fell handele es sich ohnehin um Produkte, die „primär als Snack gedacht sind und sekundär helfen können, einen Mangel zu verhindern“, erläutert Büngener.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.