Vögel in Einzelhaltung

Zusammen mit Artgenossen singen Finken, Beos, Papageien und Sittiche weniger. Oft werden die Tiere deshalb allein gehalten. "In der Natur wird der Gesang eines Vogels letztlich durch das erfolgreiche Finden einer Partnerin belohnt und beendet", erklärt Dorit Münker von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT). Bleibt das aus - wie bei der Einzelhaltung - singt der Vogel zur Freude des Menschen zwar weiter, wird jedoch immer gestresster und kann Verhaltensstörungen entwickeln.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.